Tim Lutz
1. Juni 2023

SAP MD04

Die Transaktion MD04 ist Teil des ERP-Systems SAP R/3 im Programm SAPMM61R. Diese Transaktion hat den Zweck die Bestands- und Bedarfssituation anzuzeigen. Diese Situationen sind für eine effiziente und effektive Bewältigung der Bedarfsplanung von großer Wichtigkeit.

Funktionen

In der Bedarfs- und Bestandsliste stehen nach Datum alle Bestellanforderungen und Planaufträge sortiert und haben zudem einen Hinweis, wann das Material im Werk sein soll. Dazu kann die im Standard ausgeblendete Spalte “Start-/Freigabedatum” eingeblendet werden, sodass Unternehmen den Tag sehen können, an dem die Bestellanforderung spätestens umgesetzt werden soll. In der MD04 können Sie Navigationsprofile einfach über die Einstellungen anwählen und benutzerspezifisch speichern.

Das Navigationsprofil können Nutzer auch mit eigenen Transaktionen erweitern. Über einen Button kann bspw. direkt zur Bestandübersicht gesprungen werden. Auch wenn es sich hierbei um eine Customizing-Einstellung handelt, kann es relativ leicht bewältigt werden. In der MD04 können Anwender direkt in die Bestandsübersicht (MMBE) dieses Materials oder auf kundeneigene Transaktionen wechseln. Nach dem Absprung können sie über den „Zurück“- Button wieder in die MD04 wechseln und müssen dafür keinen Modus öffnen. Diese Sprünge erleichtern die Arbeit, da sie schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen bieten.

SAP MM App

Demo-Video: Mindlogistik SAP MM App

Keine Lust auf Handbücher? Schauen Sie sich jetzt unser Demo-Video zur Mindlogistik SAP MM App an!

In der MD04 können sich die Nutzer zudem zusätzliche Spalten anzeigen lassen. Dadurch lassen sich bei Unternehmen, die mit Chargen arbeiten, Chargen und das Verfalldatum zusätzlich einblenden. Unternehmen, die mit Kampagnen arbeiten, können die Anzeige der Kampagne verwenden. Der Anwender erhält dadurch eine deutlich höhere Transparenz.

Allerdings müssen die Einstellungen einmal bei jedem Benutzer vorgenommen werden, da diese immer benutzerabhängig sind. Über das Navigationsprofil wird festgelegt, welche Transaktionen dort erscheinen. Über den Menüpunkt „Umfeld“ -> „Navigationsprofil“ -> „Zuordnen“ wird das Navigationsprofil dann dem Benutzer zugeordnet. Neue Navigationsprofile können im Customizing angelegt und bestehende geändert werden. Dies erfolgt z.B. im Einführungsleitfaden über „Produktion->Bedarfsplanung->Auswertung-> Navigationsprofile festlegen“.

Advanced MD04

Mit der Advanced MD04 können Unternehmen ihre MRP-Nach- und Fehlerbearbeitung erleichtern. Sie unterstützt den Arbeitsablauf mit schneller und einfacher Navigation und weniger klickintensiven Prozessen. Im Vergleich zum Original gibt es noch zusätzliche Statistiken und Analysen. Sie ist ein integraler Bestandteil der SCM Consulting Solutions und dient als ein Add-On-Programm für das SAP ERP-System. Nutzer können diese über die Transaktion /SAPLOM/MD04 aufrufen.

Funktionen

Die Advanced MD04 bietet Unternehmen eine erweiterte Version der Bedarfs- und Bestandsliste mit zusätzlichen Daten und Funktionen. Zudem können Anwender wichtige Bearbeitungsschritte wie das Umsetzen oder die Mengen- und Terminänderungen mit minimalem Aufwand durchführen.

Des Weiteren ist es möglich, viele wichtige Informationen, wie z.B. Stammdaten, Statistiken, Materialverbräuche, Kennzahlenverläufe und Demand-Driven Replenishment-Informationen anzeigen zu lassen. Nutzer können diese auch parallel zum Hauptbildschirm oder auf verschiedenen Monitoren verwenden.

Mit Advanced MD04 können sich Unternehmen auf einem Screen die Periodensummen und die Sicht der Einzelelemente anzeigen lassen. So führen sie mit einem Klick eine interaktive Filterung nach Material, Werk, Dispobereich- und Elementen durch. Dazu gibt es die Möglichkeit, für niedriger priorisierte Probleme die Ausnahmemeldungen und priorisierte Checklisten für Ausnahmesituationen anzuzeigen. Dispositiv wichtige Schwellen wie die Wiederbeschaffungszeit und Gesamtwiederbeschaffungszeit werden für jedes Dispositionselement visualisiert. Außerdem haben Unternehmen die Möglichkeit mit mehreren Objekten material- oder werksübergreifend einzusteigen.

Optimierte Bedarfs- und Bestandsplanung mit der Transaktion SAP MD04

Zusätzlich dazu können Unternehmen auch die comprehensive functions nutzen. In diesen sind unter anderem Funktionalitäten wie Maßnahmen und Wiedervorlagen enthalten. Ebenso dazu gehören individuelle Materialgruppen. Außerdem sind SCM-Beratungslösungen Bestandteil der comprehensive functions. Diese heißen: enhanced material master view, material document analysis und stock development.

Mit der enhanced material master view können Nutzer im Materialstamm zentral auf die Materialstammdatenfelder der SCM-Beratungslösungen zugreifen. Mithilfe der material document analysis lassen sich individuelle Verbrauchs- und Bestandshistorien erstellen. Diese können Anwender für die Analysen im Dispositionsmonitor, Bestandscontrollingcockpit und in der Sicherheitsbestandssimulation verwenden. Das Stock Development zeigt die momentanen Bestandswerte und die zukünftige Bestandswertentwicklung an – dazu bietet es vielfältige Aggregationsmöglichkeiten.

Selektion

Auf dem Hauptbildschirm der Advanced MD04 befindet sich auch der Selektionsbildschirm. Dieser liegt über der Ergebnistabelle und besteht aus drei verschiedenen Blöcken: der Materialselektion, den Materialkriterien und den Einstellungen. In dem Block Materialselektion können Anwender eine beliebige Anzahl von Material-, Werks- und Dispobereichs-Kombinationen selektieren, für die Daten geladen werden sollen. Wenn sie das Feld “Nur Werksdispobereiche verwenden” anklicken und die Box “Dispobereich” leer bleibt, berücksichtigt das System bei der Selektion lediglich Material-, Werks- und Dispobereichs-Kombinationen, in denen der Dispobereich dem Werk entspricht. Falls weder die Checkbox angeklickt noch der Dispobereich angegeben wird, wird statt der Dispobereichsebene die Werksebene betrachtet.

Der Block Materialkriterien besteht aus vier Tabs: der Gruppierung, Klassifizierung 1, Klassifizierung 2 und Sonderfall-Indikatoren. Dieser zweite Block kann unabhängig vom ersten Block zur Selektion genutzt werden. Folglich müssen nicht zwingend im ersten Block Materialien selektiert werden, damit sie mit dem zweiten Block eingeschränkt werden können. Beispielsweise kann so nur nach der Beschaffungsart gesucht werden.

mobile-datenerfassung

E-Book: Mobile Datenerfassung (MDE)

Erfahren Sie mehr über die mobile Datenerfassung, mit deren Hilfe Sie Prozesse optimieren können.

In dem Block Einstellungen können optional der Anzeigefilter, die Einleseregel und das Planungsszenario angegeben werden. Außerdem kann der Anzeigehorizont und Zusatzselektion für den Anzeigefilter mit Hilfe des Buttons rechts neben dem Eingabefeld eingestellt werden.

Ergebnistabellen

Nach dem Laden der Daten aus der Selektion zeigt die Advanced MD04 die Ergebnisse in zwei verschiedenen Tabellen auf dem Hauptbildschirm an. Die obere Tabelle zeigt die Bedarfs- und Bestandsliste an. Diese Liste der advanced MD04 ist im Vergleich zum Standard um zusätzliche Daten und Features erweitert. Viele Informationen waren vorher nur durch das Öffnen eines Pop-Ups verfügbar, sind aber nun direkt in der Haupttabelle einsehbar. Zudem zeigt die Tabelle die letzte durchgeführte Aktion an. Des Weiteren ist der Sprung in die einzelnen Elemente direkt über einen Hotspot in der Spalte “Daten zum Dispoelement” realisiert.

Anders als bei der Standard-Bedarfs- und Bestandsliste wird nicht nur die erste Ausnahme, sondern auch die zweite angezeigt. Durch das Anklicken einer beliebigen Ausnahme erscheint zu dieser Ausnahmenummer ein Pop-Up mit priorisierten Bearbeitungsvorschlägen. Diese können Nutzer im Customizing pflegen. Die Spalte WBZ-Status zeigt ein grünes Icon an, wenn sich das Material außerhalb der Gesamt-WBZ befindet. Sollte es sich außerhalb der WBZ befinden, aber innerhalb der Gesamt-WBZ, zeigt die Spalte ein gelbes Icon an. Sie zeigt ein rotes Icon an, wenn sich das Material innerhalb der Wiederbeschaffungszeit befindet.

In der Advanced MD04 können Nutzer außerdem Zugänge, Bedarfe und Start- sowie Endtermine direkt in der Ergebnistabelle bearbeiten. Diese Funktion wird für Fertigungsaufträge, Bestellungen, Bestellanforderungen und Planaufträge unterstützt.

Ergebnistabellen in Advanced MD04

Ein Wert kann direkt geändert werden, indem man in den entsprechenden Einträgen in die weißen, editierbaren Zellen klickt und dort einen neuen Wert eingibt. Dabei ist es möglich, mehrere Änderungen gesammelt und gleichzeitig auszuführen. Nachdem die Änderungen nach finaler Bestätigung durchgeführt wurden, zeigt ein Pop-Up diese nochmal in übersichtlicher Form an.

Die untere Tabelle zeigt die Periodensummen an. Über die entsprechenden Buttons „Tage“, „Wochen“ und „Monate“ in der Applikations-Toolbar können die Periodensummen geöffnet werden. Aktuell sind nur diese drei Modi verfügbar.

Durch einen Doppelklick auf die grün hinterlegten Spalten “Material”, “Werk” oder “Dispobereich” können die Bedarfs- und Bestandsliste sowie die Periodensummen nach der angeklickten Kombination gefiltert werden. Bei der Verwendung dieser Funktionalität in einem anderen Fenster findet genauso eine Filterung der Periodensummen statt.

Durch einen Doppelklick auf die hellblau hinterlegten Spalten “Vorplanbedarfe”, “Bedarfe” oder “Zugänge” können die Bedarfs- und Bestandslisten nach der jeweiligen Art, dem Datum oder Zeitraum der angeklickten Zeile gefiltert werden.

Websession: SAP MD04 für die Bedarfsplanung

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrer Bedarfs- und Bestandsplanung oder haben Sie Fragen zur Anwendung von SAP MD04? In einer kostenlosen Websession können wir gemeinsam Ihr Anliegen besprechen.

Fazit

Durch die MD04 haben Unternehmen ihre Bedarfe und Bestände immer genau im Blick und haben zudem immer schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen. Advanced MD04 erleichtert den Umgang noch weiter durch bessere Übersichtlichkeit und mehr Funktionen. Um die Bedarfsplanung effektiv und effizient bewältigen zu können, ist die MD04 sehr zu empfehlen.

FAQ

Was ist MD04 in SAP?

Die Transaktion MD04 ist Teil des ERP-Systems SAP R/3 im Programm SAPMM61R. Sie dient dazu, die Bestands- und Bedarfssituation anzuzeigen und ist von großer Bedeutung für eine effiziente und effektive Bedarfsplanung.

Welche Funktionen bietet die Bedarfs- und Bestandsliste in MD04?

Das Programm zeigt in der Bedarfs- und Bestandsliste die Bestellanforderungen und Planaufträge nach Datum sortiert an. Dort können Sie zusätzliche Spalten wie Start-/Freigabedatum einblenden lassen, um den Zeitpunkt der Umsetzung der Bestellanforderungen zu sehen. Des Weiteren können Sie über Navigationsprofile benutzerspezifische Einstellungen vornehmen und auf wichtige Funktionen zugreifen.

Was ist Advanced MD04?

Advanced MD04 ist eine erweiterte Version der Bedarfs- und Bestandsliste, die zusätzliche Daten und Funktionen bietet. Es ist ein Add-On-Programm für das SAP ERP-System und erleichtert die MRP-Nach- und Fehlerbearbeitung. Darüber hinaus enthält es erweiterte Statistiken, Analysen und bietet eine benutzerfreundlichere Navigation.

Welche zusätzlichen Funktionen bietet Advanced MD04?

Mit Advanced MD04 können Sie wichtige Bearbeitungsschritte wie Umsetzen, Mengen- und Terminänderungen mit minimalem Aufwand durchführen. Es ermöglicht die Anzeige von Stammdaten, Statistiken, Materialverbräuchen, Kennzahlenverläufen und Demand-Driven Replenishment-Informationen. Zudem bietet es umfangreiche Filter- und Aggregationsmöglichkeiten sowie individuelle Materialgruppen und SCM-Beratungslösungen.

Wenn Sie weitere Fragen zu SAP MD04 haben, dann kommen Sie gerne auf uns zu.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Bereichsleiter IT für Produktion und Logistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Weiterführende Inhalte

Unsere Whitepaper zum Thema "Mobile Datenerfassung in der Produktion: Die 4 wichtigsten Apps"

Verwandte Beiträge

Für wie viele Prozesse in Ihrem Unternehmen nutzen Sie Daten aus dem SAP MM Materialstamm? Vermutlich für sehr viele.

weiterlesen

Das Finden einer bestimmten SAP Transaktion gestaltet sich unter den unzähligen Möglichkeiten oft als mühselig. Im folgenden Beitrag erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die meist genutzten bzw. bekanntesten SAP MM-Transaktionen […]

weiterlesen

Wenn Sie Material über das SAP Standard-Modul SAP MM-IM einlagern, kann es dazu kommen, dass Sie das Material im System zwar schon gebucht haben, es aber eigentlich noch im Wareneingangsbereich liegt. Um diesen Prozess […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu SAP MD04

Haben Sie den Überblick über Ihr Lager verloren? Mit Hilfe der SAP MM App zur Materialinformation können Sie schnell den Lagerplatz und weitere Informationen per Volltextsuche herausfinden.

Mehr Informationen

Sie bestellen Materialien per SAP, aber verbuchen Wareneingänge noch am PC? Mit dieser App optimieren Sie Ihre Prozesse! Bearbeiten Sie Lieferscheine und Bestellungen direkt an der Ware per App.

Mehr Informationen

Füllen Ihre Lageristen oder Monteure noch Entnahmescheine im Lager aus? Mit der SAP MM App können Sie die Materialien direkt bei Entnahme am Regal scannen und verbuchen.

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice