Tim Lutz
 - 8. Juni 2020

Optimierung der Lagerprozesse per App – Ihre mobile Lösung bei der Einlagerung

Worker Scanning Package In Warehouse

Wenn Sie Material über das SAP Standard-Modul SAP MM-IM einlagern, kann es dazu kommen, dass Sie das Material im System zwar schon gebucht haben, es aber eigentlich noch im Wareneingangsbereich liegt. Um diesen Prozess besser zu kontrollieren, können Sie mobile Lösungen nutzen. Wie das genau funktioniert, möchte ich Ihnen in diesem Beitrag einmal erläutern.

Ist die Einlagerung schon erfolgt?

In einem bestandsgeführten Lager ist es mit dem Standard-Modul SAP MM-IM (Bestandsführung und Inventur) nicht möglich, eine chaotische Lagerhaltung im SAP-System abzubilden. Das liegt daran, dass die Lagerung im System nur auf Fix-Plätzen möglich ist. Diese werden wiederum auf Werk- bzw. Lagerortebene im Materialstamm gepflegt. Es gibt dabei lediglich eine Beschreibung des Lagerplatzes. Die Herausforderung dabei ist, dass dadurch keine technische Steuerung von Prozessen möglich ist. Allgemein gilt, dass die Buchung in SAP MM-IM auf Lagerortebene mit einem Materialbeleg erledigt wird. Das heißt: Wenn Sie Material von Lagerplatz zu Lagerplatz bewegen, wird das im System nicht erfasst.

Unser E-Book zum Thema SAP Logistik Apps

E-Book: SAP Logistik Apps

Doppelte Datenerfassung, Medienbrüche & lange Kommunikationswege - die Lösung: mobile SAP Apps für Ihre Logistik.

Das Ganze lässt sich gut an einem Beispielprozess veranschaulichen: Nehmen wir an, Ihre Organisationsstruktur ist so aufgebaut, dass Sie ein Werk in Bielefeld haben und einen zugehörigen Lagerort als Hauptlager. Der Prozess läuft dann folgendermaßen: Nach der Anlieferung von Material erfolgt eine Sichtkontrolle der Ware und Sie buchen den Wareneingang im SAP-System. Bei der Buchung wird ein Materialbeleg erstellt und das Material ist im System sichtbar (in dem Lagerort). Physisch befindet sich das Material dabei aber noch im Wareneingangsbereich. Die Einlagerung erfolgt nun manuell und für das System unsichtbar. Da das Material bereits auf dem Lagerort gebucht ist, ist im SAP-System keine weitere Buchung dafür nötig. Es erfolgt systemisch demnach auch keine Kontrolle über eine Einlagerung am korrekten Lagerplatz. Dadurch ist nicht nachvollziehbar, ob und wann genau der Prozess wirklich abgeschlossen wurde.

So hilft Ihnen eine mobile Lösung

Um diese Diskrepanz zu verhindern, hilft Ihnen eine mobile Scanneranwendung. Mit einer mobilen App können Sie Ihre Einlagerungen präzise steuern. Wir von Mindlogistik haben beispielsweise eine Standard-App zur Einlagerung im SAP MM Lager entwickelt. Der Prozess funktioniert Prozess dort wie folgt:

Nach der Buchung des Wareneingangs wird ein Arbeitsvorrat an Materialbelegspositionen aufgebaut. Durch die Auswahl des Belegs durch Suche oder Scan wird dem Mitarbeiter der Ziellagerplatz auf dem Gerät angezeigt. Per Scan oder manueller Bestätigung (per Customizing einstellbar) bestätigt der Mitarbeiter dann die Einlagerung am Festplatz.

Diese Vorteile haben Sie dadurch

Der Prozess mit der mobilen Lösung hat dabei folgende Vorteile:

  • Die Mitarbeiter werden geführt und wissen, wo Material eingelagert werden muss.
  • Sie können „kontrollieren“, ob das Material am korrekten Lagerplatz eingelagert wurde.
  • Die dauerhafte Qualität der Stammdaten wird gesichert, da Abweichungen direkt auffallen.

Es ist dabei wichtig, dass Sie wissen, dass mit der Einführung einer mobilen Lösung nicht der vorhandene SAP Prozess geändert wird bzw. werden kann. Es erfolgt auch bei einer Einlagerung per App keine Buchung im SAP. Dennoch optimiert die Lösung Ihren Prozess und bringt die genannten Vorteile mit sich. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie die App aussieht und wie das Ihrem Unternehmen helfen kann, kontaktieren Sie mich gerne.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Das SAP Materialmanagement gehört zu den Standardmodulen von SAP und kann von jedem Unternehmen genutzt werden, das ein SAP ERP (Enterprise Resource Planning) einsetzt. Das Modul ermöglicht eine zentrale Administration, Planung und Steuerung der Prozesse rund um die Beschaffung von […]

weiterlesen

Für wie viele Prozesse in Ihrem Unternehmen nutzen Sie Daten aus dem SAP MM Materialstamm? Vermutlich für sehr viele.

weiterlesen

Kommen Ihnen folgende Aussagen bekannt vor? „Bei Anlage einer Bestellung muss ich jedes Mal die Einkaufsorganisation eingeben. SAP zu nutzen ist viel zu umständlich“, „Wieso muss ich hier immer das Werk eingeben? Kann SAP sich das nicht mal merken?“  oder […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support