Tim Lutz
 - 27. April 2020

So vermeiden Sie Lager- und Transportkosten

Vermeiden Sie Lager- und Transportkosten

Bei der Planung Ihrer Produktion gibt es viele Faktoren zu beachten. Auf der einen Seite müssen Sie natürlich genug Artikel produzieren, um den Bedarf Ihrer Kunden abzudecken. Auf der anderen Seite können Sie diesen Bedarf aber meist nicht genau vorhersagen. Das Resultat ist, dass Sie möglicherweise häufig mehr produzieren, als im Endeffekt notwendig ist. So vermeiden Sie zwar, dass Ihre Kunden die geforderte Ware nicht bei Ihnen kaufen können, erzeugen aber auch unnötige Kosten in der Produktion bis hin zu Lager- und Transportkosten.

Verbesserung der Prognosen

Es gibt bereits einige Möglichkeiten, wie Sie die Prognosen zu Ihren Verkaufszahlen verbessern können. In der Regel liefern die historischen Zahlen Ihrer Produkte bereits einen guten Indikator, wie viel Sie im nächsten Jahr für das gleiche Produkt in der gleichen Filiale oder an den gleichen Kunden verkaufen werden. Hier gilt es möglicherweise, noch kleinere Anpassungen vorzunehmen, doch insgesamt können Sie bereits hier einiges einsparen. Ein großer Vorteil ist auch, dass sich diese Auswertung relativ gut automatisieren lässt. Das spart neben Produktion auch Zeit und Geld in der Planung sowie in den Lager-und Transportkosten.

Kompendium zum Thema SAP Produktion

E-Book: Kompendium zu SAP Produktion

In diesem E-Book haben wir für Sie ein umfangreiches Kompendium zum Thema SAP Produktion zusammengestellt. Klicken Sie hier für weitere Informationen!

Was tue ich, wenn diese historischen Zahlen nicht vorliegen?

Neben den eben beschriebenen Altbekannten gibt es natürlich noch die neuen Produkte, Kunden oder Filialen. Hier können Sie in der Regel nicht auf historische Zahlen zurückgreifen. Das macht die Planung deutlich schwerer und bringt wieder manuellen Aufwand mit sich. Eine Möglichkeit ist hier, Parallelen zu anderen Produkten zu ziehen, zu denen Ihnen bereits mehr Informationen zur Verfügung stehen.

Mit leichten Anpassungen kommen Sie so dann „hoffentlich“ auf ein Ergebnis, dass der Realität so nah wie möglich kommt. Das ist aber in der Regel ein deutlich ungenauerer Prozess und Sie müssen viel manuelle Zeit investieren, um für solche Newcomer brauchbare Prognosen zu erstellen.

Automatisierung des Prognose-Prozesses

Doch es geht auch anders: Sie haben Möglichkeiten, den Prognose-Prozess für die gesamte Produktpalette auf Filial- oder Kundenebene zu automatisieren und gleichzeitig sogar bessere Vorhersagen zu erhalten, als es menschlich möglich wäre. So können bspw. mithilfe von Künstlicher Intelligenz immense Datenmengen ausgewertet und darin enthaltene Verhaltensmuster (bspw. bei den Verkaufszahlen von Produkten) extrahiert werden.

Das System versteht also quasi, auf Grundlage welcher Eigenschaften sich ein Produkt in einer Filiale oder bei einem Kunden wie oft verkauft. Das führt dazu, dass Prognosen genauer ausfallen, da Sie viel mehr Faktoren mit in die Entscheidung einfließen lassen konnten.

Das wirkt sich auch auf altbekannte Produkte, aber vor allem auf die neuen Produkte aus. Denn auch hier kann das System die Produkteigenschaften (bspw. Farbe, Material, und Preis) analysieren und Aussagen über die Verkaufszahlen geben. Das funktioniert ebenfalls nach dem Ansatz, Parallelen zu bekannten Produkten zu ziehen, jedoch auf einem deutlich komplexeren Level.

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Haben Sie ähnliche Herausforderungen in der Produktionsplanung und wollen diese verbessern?  Haben Sie zu hohe Lager- und Transportkosten? Wir haben extra dafür ein Sortimentsplanungs-Tool entwickelt, mit dem Sie Zeit und Geld in der Produktion sparen, indem Sie Über- oder Unterproduktion vermeiden. Schauen Sie doch mal hier vorbei, um mehr darüber zu erfahren:

KI-gestütztes Assortment Planning Tool

Das KI-gestützte Assortment Planning Tool ermittelt Produktprognosen und hilft dabei ihr Sortiment zu planen. Jetzt mehr erfahren 🛒🛒

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Warehouse Requests helfen Ihnen bei der Verwaltung und Überwachung ihrer Warenbewegungen im Lager.

weiterlesen

Machine Learning ist Ihnen vielleicht aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) ein Begriff. Sprachassistenten wie Siri, selbstfahrende Autos oder Videospiele – bei all diesen Dingen wird Machine Learning genutzt. Doch auch Ihr Unternehmen kann von KI profitieren. In diesem […]

weiterlesen

Maschinen, die miteinander kommunizieren, flexible Arbeitsplanung und Einsparung von Ressourcen – ist das nicht eine schöne Vorstellung? In Zeiten von Industrie 4.0 können Sie genau das umsetzen. Doch welche Möglichkeiten haben Sie und was ist überhaupt das Industrial Internet of […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support