Tim Lutz
 - 31. Mai 2021

FAQ: SAP Ariba

SAP Ariba

SAP Ariba ist ein cloudbasierter Business-to-Business-Marktplatz (B2B-Marktplatz), der Sie beim strategischen Einkauf in allen Tätigkeitsbereichen unterstützt. Im Ariba-Netzwerk treffen sich Einkäufer und Lieferanten virtuell und können einfach Geschäfte abschließen. Nutzer von Ariba sind in der Lage, ihren gesamten Einkaufsprozess zu verwalten, Aufgaben zu steuern und Einsparpotenziale einzusehen. In diesem Beitrag gehe ich auf häufig gestellte Fragen (FAQs) ein.

1. Was ist SAP Ariba und was ist der Unterschied zu Ariba Guided Buying?

SAP Ariba verfügt über mehrere Cloud-Lösungen, die für den Einkaufs- und Auftragsabwicklungsprozess in Unternehmen eingesetzt werden. Die Lösungen werden in Module für den strategischen oder operativen Einkauf unterteilt.

SAP Ariba stellt bei allen Modulen das sogenannte Ariba-Netzwerk zur Verfügung. Das Netzwerk ist ein auf der Cloud basierter B2B-Marktplatz, auf dem Unternehmen bei unterschiedlichen Lieferanten direkte und indirekte Güter bestellen können. Wie auf anderen Marktplatz-Webseiten wie bspw. Amazon unterstützt Ariba sowohl Käufer als auch Verkäufer:

  • Lieferanten erhalten dabei eine Katalog-, Angebots-, Verkaufs- und Rechnungsverwaltung.
  • Unternehmen sind wiederum in der Lage, nach bestimmten Lieferanten zu suchen, Preise zu verhandeln, Waren zu beschaffen und Ausgaben nachzuverfolgen.
SAP Ariba

Abbildung 1: Schluss mit komplizierten Benutzeroberflächen – Ihre gewünschten Artikel geben Sie einfach oben in der Suchleiste ein.

Das Kernmodul stellt SAP Ariba Buying & Invoicing dar, in dem Sie den gesamten Prozess von der Bestellanforderung über die Rechnungsprüfung bis hin zur Übergabe an SAP ERP oder S/4HANA begleiten können.

SAP Ariba Guided Buying ist ein Teilmodul des operativen Einkaufs von SAP Ariba. Hierbei handelt es sich um eine klassische E-Procurement-Lösung, mit der Sie indirekte Güter und auch direkte Güter bestellen können. Bei Ariba Guided Buying ist der Name Programm – der Nutzer wird mit der Lösung durch den Einkaufsprozess geleitet, sodass er vorab keine Anleitung zum Gebrauch lesen muss. Mit Guided Buying halten Nutzer die Beschaffungsrichtlinien automatisch ein – dadurch erfordert die regelkonforme Beschaffung von Waren und Dienstleistungen kaum Unterstützung von der Einkaufsabteilung. Jedoch empfiehlt es sich, andere Module wie bspw. die SAP Ariba Strategic Sourcing Suite für die Bestellung von direkten Gütern zu verwenden.

Wenn Sie lediglich am reinen Einkaufsprozess ohne Rechnungsprüfung und -freigabe interessiert sind, können Sie SAP Ariba Buying beziehen.

2. Wie unterstützt SAP Ariba mich dabei, Kosten und Zeit zu sparen?

Viele E-Procurement-Systeme haben eine schlecht nachvollziehbare und wenig intuitive Benutzeroberfläche, weswegen Mitarbeiter das System nicht (gerne) nutzen und Beschaffungen im Alleingang und am System vorbei tätigen (Maverick Buying). Dies nimmt jedoch nicht nur mehr Zeit, sondern auch mehr Kosten in Anspruch: Da Mitarbeiter die Bestellung nicht über das System durchführen, sehen sie bspw. nicht vergünstigte Lieferanten-Abkommen.

Mit SAP Ariba erhalten Sie eine Lösung, die an große Online-Handelsplätze wie Amazon erinnert. Somit verfügt Ariba über eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Sie vermeiden langwierige Schulungen, da die Nutzung intuitiv ist und keine IT-Kenntnisse voraussetzt. Mit vorgefertigten Templates erhalten Sie einen schnellen Zugang zu relevanten Produkten, Lieferanten und Angeboten. Dadurch sparen Sie viel Zeit. In der Lösung sehen Sie zudem alle verhandelten Lieferanten-Abkommen ein, wodurch Sie stets den günstigsten Preis erhalten und Kosten einsparen.

SAP Ariba und S4HANA

Infografik: SAP Ariba

Mit dieser Infografik erhalten Sie einen Überblick über die Vorteile der Integration von SAP Ariba in Ihr Unternehmen.

3. Kann ich auch nur SAP Ariba Guided Buying beziehen?

Nein, das Guided-Buying-Modul ist nicht separat erhältlich. Die Lösung können Sie nur in Verbindung mit SAP Ariba Buying oder SAP Ariba Buying & Invoicing erhalten. Wenn Sie eine dieser Lösungen beziehen, erhalten Sie das Guided-Buying-Modul ohne zusätzliche Kosten dazu.

4. Liefern die Suchergebnisse Punch-Out-Artikel als auch interne Katalog-Artikel?

Die Suchergebnisse zeigen Ihnen sowohl Punch-Out- als auch interne Katalog-Artikel an.

5. Sind die Kacheln auf der Landingpage individuell anpassbar?

Ja, die Kacheln auf der Landingpage können für jede Kategorie individuell angepasst werden. Insgesamt verfügt SAP Ariba über eine hohe Flexibilität: Auch die Eingabemasken können Sie individuell anpassen.

6. In unserem Unternehmen haben wir S/4HANA noch nicht eingeführt. Können wir trotzdem SAP Ariba verwenden?

Egal ob Sie S/4HANA in Ihrem Unternehmen bereits eingeführt haben, gerade dabei sind, oder die Einführung noch in weiter Zukunft steht: SAP Ariba können Sie in allen drei Fällen verwenden. Und da Sie früher oder später zu S/4HANA wechseln müssen, erleichtert SAP Ariba Ihnen den Wechsel: In einem Zwischenschritt können Sie Fiori und Ariba Guided Buying einführen, um dem S/4HANA-Projekt etwas Komplexität zu entnehmen.

Whitepaper: E-Procurement-Systeme im Vergleich

E-Procurement steigert die Effizienz in der Beschaffung, senkt Kosten und beugt Maverick Buying vor. Es bleibt die Frage, welches System das richtige für Sie ist!

Fazit

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem Beitrag etwas weiterhelfen konnte. Sind Sie sich bei der großen Auswahl an E-Procurement-Systemen nicht sicher, welches die beste Lösung für Ihr Unternehmen darstellt? Dann empfehle ich Ihnen das Whitepaper: E-Procurement-Systeme im Vergleich, in dem wir SAP Ariba, SAP MM/SRM und den von uns entwickelten SAP-Webshop für Material- und Dienstleistungsanforderungen miteinander vergleichen.

Haben Sie weitere Fragen? Dann stellen Sie mir diese gerne. Ich freue mich darauf, Ihnen weiterhelfen zu können!

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Kennen Sie das? Im Lager stapelt sich falsch bestellte Ware und Ihre Mitarbeiter im Einkauf kommen nicht dazu, sich dem Problem zu widmen, weil sie über beide Ohren in Papierkram stecken. In vielen Unternehmen läuft der Beschaffungsprozess nach wie vor […]

weiterlesen

Würden Sie gerne auf Online-Shops wie Amazon verzichten und stattdessen wieder auf Bestellungen per Katalog und Fax umsteigen? Nein? Ihren Geschäftskunden geht das ähnlich. Trotzdem suchen Kunden im B2B-Bereich bislang meist vergeblich nach Online-Kanälen. B2B-Unternehmen vergeuden ihr Potenzial, wenn sie […]

weiterlesen

Viele Lieferanten kommunizieren noch über E-Mail, Telefon oder sogar Fax mit ihren Kunden: für jeden neuen Auftrag oder wenn sie nur kurz den Status einer Lieferung einsehen wollen, müssen sie zum Hörer, zum Faxgerät oder zur Tastatur greifen. Diese Art […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice
Expert Session