Cedric King
 - 4. März 2020

SAP PM/EAM

SAP EAM (Enterprise Asset Management), ehemals SAP PM (Plant Maintenance) ist ein umfangreiches Instandhaltungsmodul.

Mit SAP PM/EAM lassen sich alle wichtigen Aufgaben der Instandhaltung von technischen Systemen abbilden. Im Instandhaltungsmodul sind Aufgaben wie die Inspektion, Benachrichtigungen, Reparaturen, Wartungen und die eigentliche Instandsetzung inbegriffen. SAP PM/EAM ist somit ein Universalwerkzeug eines Unternehmens für alle durchzuführenden Instandhaltungsaktivitäten.

SAP PM in S/4HANA

Aufgrund der neuesten Entwicklungen bezüglich S/4HANA wurden die Funktionen von SAP PM in die Funktion des SAP EAM, vollständig integriert. Neben der generellen Überwachung des gesamten Lebenszyklus von Anlagen, welches bisher das Modul SAP PM u.a. ermöglichte, ist unter der Vereinheitlichung der Module nun eine Predictive Maintenance auf KI-Basis, Echtzeitanalysen sowie eine Fernüberwachung der Anlagen möglich.

Aufgaben und Funktionen

Das übergeordnete Ziel von SAP PM/EAM ist eine maximale Anlagenverfügbarkeit bei möglichst langer Lebensdauer zur garantieren. Probleme sollen möglichst vermieden werden, bevor sie überhaupt eintreten. Somit lassen sich zum einen die Ausfallzeiten reduzieren und gleichzeitig kostspielige Ersatzteilbeschaffung vermeiden. Mit SAP PM/EAM können Unternehmen auf die instandhaltungsrelevanten IST-Daten zugreifen. Somit wird eine Anlage über den gesamten Lebenszyklus abgebildet und dokumentiert.

Download zum E-Book SAP MES

E-Book: SAP MES

In diesem E-Book erhalten Sie alle Informationen, die Sie über SAP MES wissen müssen. Klicken Sie hier für weitere Information!

Funktionen im Überblick

  • Verwaltung und Strukturierung von technischen Objekten und Equipmentstammsätzen
  • Verwaltung von Workflow-Benachrichtigungen und Arbeitsaufträgen
  • vorgeschriebene oder routinemäßige Inspektionen (Preventive Maintenance)
  • vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance)
  • Aufgaben von Instandhaltungsmaßnahmen: Meldungen, Aufträge, Kapazitätsplanung und Rückmeldungen
  • Sammlung, Abbildung und Auswertung von Gesamtdaten in Echtzeit/ aus der Historie aus allen Instandhaltungsschritten
  • Bereitstellung von Integrationen mit weiteren SAP-Modulen

Anwender

Instandhaltungs- und Betriebsleiter

Instandhaltungs- und Betriebsleiter können Berichte über geplante, aktuell laufende oder bereits abgeschlossene Wartungen erstellen, indem sie durch SAP PM/EAM wichtige Kennzahlen zur Anlagenleistung oder Wartungseinsätzen erhalten.

Somit lässt sich die Entscheidungsfindung bei Instandhaltungsmaßnahmen effizienter gestalten und auf Grund von Einbeziehung der Instandhaltungshistorie und den Instandhaltungskosten die Budgetierung und Planung von Equipment maßgerecht anpassen.

Mitarbeiter der Produktion

Produktionsmitarbeiter und Anlagenbetreiber verwenden SAP PM/EAM, um Wartungsprobleme schneller und effizienter bearbeiten zu können. Durch die Verbindung der vorbeugenden Instandhaltung mit den Produktionsabläufen kann sichergestellt werden, dass zu tätigende Instandhaltungsmaßnahmen schnell verrichtet werden, ohne die Produktionsabläufe zu beeinträchtigen.

Instandhaltungspersonal

Dem Instandhaltungspersonal werden Arbeitsprozesse und die Instandhaltungseffizienz auf Grund der Transparenz aller Ist-Daten und eine weitreichende Instandhaltungshistorie erleichtert.

Darunter fallen die Planungen und Durchführungen von wiederkehrenden Tätigkeiten, wie z. B. regelmäßige Wartungen auf Grund von einer datenorientierten Auswertung des Ausfallverhaltens.

Einkaufsabteilungen

SAP PM/EAM beschleunigt, aktualisiert und verwaltet in den eigenen Einkaufsabteilungen den Bestellprozess von nicht-gelagerten Ersatzteilen, welche für die Wartungsarbeiten benötigt werden.

Stammdaten

Die Basis von SAP PM/EAM bilden die Stammdaten, welche in zentralen Stammdatentabellen gespeichert und bearbeitet werden.

SAP PM/EAM-Stammdaten beinhalten:

  • Equipments
  • Lokation
  • Merkmale
  • Pläne
  • Klassenspezifikationen für Objekte
  • Kataloge (Instandhaltungshistorie)
  • Materialstücklisten
  • Equipmentstücklisten
  • Messpunkte
  • Zähler

Ausgehend von den Stammdaten werden Transaktionsdaten im gesamten SAP ERP eines Unternehmens erzeugt und aktualisiert.

Integration mit anderen Modulen

SAP PM/EAM lässt sich nahtlos mit weiteren SAP- Modulen integrieren. Die Kombination von SAP PM/EAM mit anderen ERP-Modulen, wie SAP SD, SAP QM, SAP PP u.v.m., garantiert eine ständige Aktualität der Daten. Das hat den Vorteil, dass Prozesse in anderen Komponenten automatisch ausgelöst werden können.

Eine Integration ist beispielsweise bei der Planung von Instandhaltungsaufträgen nützlich. Aus der SAP-Materialwirtschaft (SAP MM) lässt sich die Verfügbarkeit benötigter Ersatzteile abrufen. Gleichzeitig liefert die Personalmanagement-Integration (SAP HCM) für die Instandhaltung relevante Mitarbeiterqualifikationen und Verfügbarkeiten.

Letztlich ist bei späteren Abrechnungen die Integration mit dem Finanzwesen (SAP FI) essenziell, indem auch gleichzeitig sämtliche Daten in das Controlling (SAP CO) einfließen, welche somit betriebswirtschaftlich ausgewertet werden können.

Erfolgreicher Einsatz von SAP PM/EAM

Nach einer System-Einführung im Unternehmen, bei der individuelle Gegebenheiten und Prozesse auf das Unternehmen exakt angepasst wurden, ist ein späterer sichtbarer Erfolg im Einsatz des Moduls von der Disziplin der Anwender abhängig:

  • Schulung der zuständigen Mitarbeiter und regelmäßige Update-Besprechungen zur kontinuierlichen Verbesserung
  • Workflows zur Automatisierung von Arbeitsschritten und logischer Prozessabbildung integrieren
  • KPIs der Instandhaltung festlegen, um den Mehrwert von SAP PM/EAM darstellen zu können
  • Einkaufsabteilung integrieren, um bedarfsgerechte Ersatzteilbeschaffung zu ermöglichen

Gleichzeitig sollte PM/EAM stets als zuverlässiger Datenlieferant für die Optimierung der Instandhaltung betrachtet werden und der volle Funktionsumfang genutzt werden. Anwender sollten aber darauf achten, die Transaktionen auf das nötigste zu beschränken und den Datenerfassungsaufwand gering zu halten, um jederzeit einen klaren Blick auf die relevanten IST-Daten zu haben. Generell dient der Grundsatz: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich.

SAP PM/EAM in Ihrem Unternehmen?

Interessieren Sie sich für die Einführung von SAP PM/EAM oder eine Integration mit anderen SAP ECC-Modulen?

Wir beraten Sie gerne zum optimalen Vorgehen und lösen gemeinsam mit Ihnen aktuelle Prozesshürden. Nehmen Sie einfach Kontakt auf. Per E-Mail oder telefonisch.

Download zum E-Book SAP MES

E-Book: SAP MES

In diesem E-Book erhalten Sie alle Informationen, die Sie über SAP MES wissen müssen. Klicken Sie hier für weitere Information!

Fazit

SAP PM/EAM ist ein essenzielles Instandhaltungsmodul für Unternehmen, welche bis dato über keine zentrale Steuereinheit der technischen Anlagen sowie für Abwicklung von Wartungs- und Störungsmeldungen verfügen. Dadurch werden ungeplante Instandhaltungsmaßnahmen reduziert und geplante Instandhaltungen, stets den aktuellen Daten entsprechend, effizient angepasst.

Des Weiteren garantiert das Modul eine Vereinheitlichung aller relevanten Unternehmensprozesse durch eine nahtlose Integration mit anderen ERP-Modulen. Letztlich bildet SAP PM/EAM alle umfangreichen Daten der Instandhaltungsprozesse innerhalb eines Tools ab und garantiert jederzeit eine volle Kostentransparenz.

Cedric King

Cedric King

Mein Name ist Cedric King und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:

Das E-Book zu SAP MES steht Ihnen zum Gratisdownload zur Verfügung.
Unsere Präsentation zum Thema Industrie 4.0 und SAP MES.

Das könnte Sie auch interessieren

Regelmäßig gibt es Anforderungen an die Preisfindung, die mit den einfachen Mitteln der SAP Konditionstechnik nicht gelöst werden können. Hier kommt der Konditionsausschluss zum Einsatz.

weiterlesen

Durch nicht rechtzeitig erkannte Abweichungen (Non-Conformance) in Prozessen und der Produktion wird häufig unnötig viel Ware/Komponenten verschrottet, zeitintensiv nachgearbeitet, fehlerhaft weiterverarbeitet oder gar fehlerhafte Endprodukte an den Kunden ausgeliefert. SAP Manufacturing Execution bietet nützliche Funktionen für das Management von Non-Conformance.

weiterlesen

Unternehmen, die während eines Arbeitsvorgangs mehrere Produkte parallel und gleichzeitig auf dem gleichen Arbeitsplatz fertigen, nutzen häufig mehr als einen Fertigungsauftrag, um dies systemseitig abzubilden. Neben einer ungenauen Kapazitätsverfügbarkeitsprüfung kann es auch beim Einsatz von SAP ME (Manufacturing Execution) zu […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu SAP PM/EAM

In nur 2 Tagen zur automatisierten Betriebsdatenerfassung! Wir richten die SAP BDE-Schnittstelle in Ihrem System ein und begleiten Sie bei der Inbetriebnahme.

Mehr Informationen

Wenn Sie bereits Ship and Debit in Ihrem Unternehmen einsetzen, dann sind Sie sich bestimmt darüber bewusst, dass der Prozess stets optimiert und angepasst werden muss. Vielleicht erzielt Ihre bisherige Lösung noch nicht die Ergebnisse, die Sie sich erhofft haben?

Mehr Informationen

Die mobile Datenerfassung (MDE) scheint auf den ersten Blick ein simples Thema zu sein. Aber ist es wirklich so simpel? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen!

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice
Expert Session