Aaron Rudolf
10. Juli 2024

Wann lohnt sich SAP PP/DS für die Produktionsplanung?

Produktionsplanung-in-SAP–Wann-lohnt-sich-die-Erweiterung-von-SAP-PP-mit-SAP-PPDS

Nach der Migration auf S/4HANA besteht für viele Unternehmen die Option, die Produktionsplanung durch die Lizenzierung von SAP PP/DS zu erweitern. An dieser Stelle stellt sich häufig die Frage, ob dieser zusätzliche Funktionsumfang für die Produktionsplanung wirklich notwendig ist. Worin der Unterschied zwischen SAP PP und SAP PP/DS besteht und welche Anhaltspunkte es gibt, wann eine Erweiterung sinnvoll ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

SAP PP und SAP PP/DS: Was ist der Unterschied?

SAP PP

SAP PP (SAP Production Planning and Control) ist das SAP Modul zur Planung und Steuerung von Produktionsaktivitäten. Zu den Hauptfunktionen der Software gehören die Erstellung von Produktionsplänen, die termingerechte Ausführung von Aufträgen und die Qualitätssicherung. Außerdem können Sie mithilfe des Tools verschiedene Produktionstypen wie die diskrete Fertigung, Serienfertigung oder Prozessfertigung in Untermodulen abbilden.

SAP PP/DS

SAP PP/DS (Production Planning and Detailed Scheduling) ist eine Erweiterung von SAP PP in SAP S/4HANA zur detaillierten Produktions- und Feinplanung. Innerhalb dieser Lösung können Sie über Customizing-Funktionen komplexe Planungsprobleme lösen und unter S/4HANA automatisierte Planungen einrichten. Das Tool bietet außerdem die Möglichkeit zur minutengenauen Planung.

In diesem Webinar erhalten Sie einen umfassenden Einblick in das Feld der Produktionsfeinplanung und in SAP PP/DS – die SAP-Lösung, mit der Sie diesen Bereich digital abbilden können.

Welche Benefits hat die Nutzung von SAP PP/DS?

SAP PP/DS ist ein schnelles und sehr detailliertes System, das eine minutengenaue Planung z. B. durch vollautomatisierte Planung unterstützt. So können Sie bereits auf Planungsebene Ihre Bestände oder Maschinenauslastung optimieren. Zusätzlich hilft Ihnen die Software, Produktionsausfälle durch eine besonders flexible Planung zu vermeiden und durch Simulationen im System vorzubeugen.

Das Programm enthält darüber hinaus eine Feinplanungstafel, in der Sie Ihren Kapazitätsbedarf für anstehende Planungen nach Ihren Beständen ausrichten können. So passen Sie Ihre Produktionsplanung flexibel an Ihre Bestände an und steuern Ihre Materialien. Außerdem verfügt das Programm über umfassende Customizing-Möglichkeiten, mit denen Sie die Software nach Ihren Bedürfnissen anpassen können.

Neben der Optimierung Ihrer Produktionsplanung leistet das Programm einen erheblichen Beitrag zu Ihrer Lieferleistung und Termintreue. In dem Zuge steigern Sie ebenfalls die Kundenzufriedenheit. Daher stellt SAP PP/DS einen hilfreichen Zusatz zu Ihrem bestehenden SAP PP Modul dar.

Welche Herausforderungen birgt das SAP PP/DS?

SAP PP/DS hat seit seiner Einführung im Jahr 2016 viele Funktionen hinzugewonnen und einige Eigenschaften des Vorgängers SAP APO übernommen. Allerdings fehlen dem neuen System einige Möglichkeiten, die im alten System enthalten waren. Dazu gehört bspw. die längenorientierte Planung, die u. a. bei der Herstellung von Kabeln oder Stahlseilen zum Einsatz kommt.

Des Weiteren braucht das PP/DS, um sein volles Potenzial und die daraus resultierenden Vorteile zu entfalten, zwangsläufig gute Daten. Aus diesem Grund ist das Thema Stammdaten bzw. Stammdatenpflege für die Nutzung des Systems maßgeblich. Außerdem besteht eine Diskrepanz in der Darstellung der Software: Auf der einen Seite bietet SAP PP/DS einige Fiori-Oberflächen, während das Programm auf der anderen Seite teilweise noch auf der unübersichtlichen GUI basiert.

Zudem ist SAP PP/DS trotz der Integration in S/4HANA als eigenständige Komponente zu betrachten. Das bedeutet, dass für die Nutzung des Programmes Datentransporte notwendig sind. Zusätzlich können Sie aufgrund dessen in der Software nicht immer Absprünge zu verschiedenen Belegen durchführen.

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie SAP PP unter S/4HANA aussieht und welche neuen Funktionen für die Produktion zur Verfügung stehen.

Anhaltspunkte – Wann ist SAP PP/DS für Sie geeignet?

Um zu evaluieren, ob SAP PP/DS für Sie geeignet ist, ist es nötig, einen Blick auf Ihre Planungs- und Produktionsprozesse zu werfen. Je komplexer diese Prozesse sind, desto eher lohnt sich die Einführung eines SAP PP/DS. Konkrete Anhaltspunkte, die für eine Erweiterung sprechen sind z. B. viele Abhängigkeiten, komplexe Fertigungsaufträge oder der Einsatz von Mehrzweckanlagen.

Außerdem könnten Punkte wie der Bedarf für kurze Reaktionszeiten, Just-in-Time-Fertigungen oder Echtzeitplanungen die Implementierung eines PP/DS fördern.

Auf der anderen Seite sprechen Punkte wie weniger komplexe Abläufe, klare Maschinenzuordnungen oder ein begrenztes Budget für die Lizenzierung der Lösung gegen die Nutzung von SAP PP/DS. Außerdem ist die Software schulungsintensiv. Wenn Sie demnach eine Lösung bevorzugen, die schnell und einfach zu nutzen ist, spricht dies gegen SAP PP/DS.

Stattdessen können Sie eine verstärkte Nutzung von SAP PP erwägen. Meistens werden die Möglichkeiten dieser Lösung nicht voll ausgeschöpft, was Sie vor der Einrichtung von SAP PP/DS in Ihrem System prüfen können. Wenn Sie mit SAP PP bei sich an Ihre Grenzen stoßen, können Sie den Einsatz von SAP PP/DS erneut in Betracht ziehen.

Fazit

SAP PP/DS bietet im Vergleich zu SAP PP detaillierte und minutengenaue Planungsfunktionen, die insbesondere bei komplexen Planungsproblemen und multifunktionalen Anlagen hilfreich sind. Der Einsatz von SAP PP/DS erfordert jedoch eine gute Stammdatenpflege und kann durch unübersichtliche Benutzeroberflächen sowie notwendige Datentransporte erschwert werden.

Die Entscheidung für SAP PP/DS hängt von der Komplexität der Produktionsprozesse ab. Daher lohnt sich eine Erweiterung, wenn Sie viele Abhängigkeiten haben oder eine Just-in-Time-Fertigung anstreben. Bei weniger komplexen Prozessen oder begrenztem Budget ist ein forcierter Einsatz von SAP PP sinnvoller.

Ansprechpartner Tim Lutz

Beratung zu SAP PP/DS

Wenn Sie Fragen zur Implementierung von SAP PP/DS haben oder Unterstützung bei der Entscheidung benötigen, ob sich PP/DS für Sie lohnt, dann kommen Sie gerne auf uns zu.



Das könnte Sie auch interessieren

Im Zeitalter der Digitalisierung und Industrie 4.0 wird in vielen produzierenden Unternehmen noch immer mit ausgedruckten Fertigungsaufträgen, Rückmeldescheinen, Arbeitsanweisungen oder Begleitkarten gearbeitet. Dadurch wird nicht nur eine große und unnötige […]

weiterlesen

Mit DDMRP wird ein Ansatz in der Beschaffungsplanung beschrieben, welcher auf nachfrageorientierten und dynamischen Prinzipien beruht und somit das klassische MRP ergänzen soll. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über […]

weiterlesen

In produzierenden Unternehmen ist die Optimierung der Produktionsplanung von zentraler Bedeutung. Allerdings treten in diesem Bereich häufig Herausforderungen wie manuelle Abläufe oder historisch gewachsene Prozesse auf. Wie Sie diese Probleme […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice