Cedric King
 - 14. Januar 2019

SAP EWM Monitoring in S/4HANA

Mit SAP S/4HANA und der neuen SAP Strategie ist auch das SAP WM Modul zum 31.12.2025 abgesagt worden. Somit erlischt für dieses Modul das Nutzungsrecht und Unternehmen können SAP EWM (embedded oder dezentral) zu nutzen. Mit der Einführung von SAP S/4HANA ist bereits das SAP Basic Extended Warehouse Management mit integriert und erfordert keine separate Lizenzierung.

In diesem Beitrag erläutere ich Ihnen, welche Möglichkeiten SAP Embedded EWM im Reportingbereich mitbringt.

Whitepaper: SAP EWM in S/4HANA

Das SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ist ein Teil des SAP Supply Chain Managements (SAP SCM) und unterstützt umfangreiche Abläufe innerhalb der Logistikkette.

Standardmäßig bietet SAP EWM drei verschiedene Reportingmöglichkeiten, die Sie bereits mit einem SAP ERP und aktiviertem EWM nutzen können. Der umfangreiche Lagermonitor, das Lagercockpit und ein grafisches Lagerlayout. Alle drei Werkzeuge können Sie sowohl im EWM mit Ihrem SAP ERP System, als auch nach der Umstellung auf SAP S/4HANA weiterverwenden.

Monitoring

Der Lagermonitor

Mit dem Lagermonitor steht ein operatives Planungs- und Kontrollwerkzeug für jegliche Lagerabläufe zur Verfügung. Dieses Tool ist ein zentrales Element des SAP EWM und kennzeichnet sich durch folgende Eigenschaften:

  • Zentrales Steuerungs- und Kontrollinstrument für alle Lagerprozesse
  • Vordefinierte Reports sind bereits vorhanden
  • Layout des Monitors ist in drei Bereiche unterteilt (Menübaum, oberer und unterer Sichtbereich)
  • Neben Anzeigemöglichkeiten sind auch Eingriffsmöglichkeiten in Lagerprozesse möglich (z.B. Quittierung von Lageraufgaben)
  • Bietet die Möglichkeit zur Erweiterung durch eigene Reports und Auswertungen
  • Der Lagermonitor ist auch gänzlich durch eigene Reports ersetzbar
  • Zugriff über die Transaktion /SCWM/MON oder über das Easy-Access-Menü unter Monitoring

Vordefinierte Reports sind beispielsweise für den Warenein- und ausgang verfügbar. Darunter gehören Reports für Entladung, Qualitätsprüfung, Kommissionierung und Verpackung.

Das Lagercockpit

Mit dem Lagercockpit bietet SAP die Möglichkeit Lagerkennzahlen (KPIs) grafisch anzuzeigen. Standardmäßig stehen dem Anwender verschiedene grafische Aufbereitungen in Form von Diagrammen, Listen und Charts zur Verfügung. Gängige Chart-Typen sind dabei Ampeln, Tachometer, Balken- und Säulendiagramme. Auch hier bietet SAP die Möglichkeit kundeneigene Reports zu implementieren.

Grafisches Lagerlayout

Das grafische Lagerlayout stellt das Lagerinnere zweidimensional und grafisch dar. Dabei berücksichtigt es nicht nur das Layout, sondern auch Informationen zu Beständen, Ressourcen (z.B. Lagermitarbeiter) und Lagerplätzen. Durch eine Auto-Refresh-Funktionalität wird die stetige Aktualität sichergestellt, damit der Lagermitarbeiter stets mit richtigen Informationen versorgt wird. Somit ist das grafische Lagerlayout eine gute Überblicksvariante für Mitarbeiter, die stets den Lagerüberblick besitzen müssen (z.B. durch Darstellungen auf Bildschirmen im Lager).

Warehouse Performance Dashboard

Über das operative Monitoring hinaus bietet das Warehouse Performance Dashboard die Möglichkeit zur mittelfristigen Planung. Die mittelfristige Planung geschieht allerdings hauptsächlich über das SAP Business Warehouse (SAP BW), weshalb SAP EWM standardmäßig entsprechende Data Sources zu Verfügung stellt auf welche SAP BW zurückgreifen kann. Das Warehouse Performance Dashboard muss als Add-On auf dem SAP BW System installiert werden.

Dieses Tool liefert Information und vordefinierte KPIs über den Internetbrowser. Zuzüglich gibt es die Möglichkeit zur grafischen Darstellung der Kennzahlen, sowie die Option zur Definition eigener Kennzahlen und grafischen Reports.

SAP Layout

Zusammenfassend bietet SAP Embedded EWM einige wertvolle operative Monitoringmöglichkeiten und unterscheidet sich hierbei essentiell von dem bisherigen Warehouse Management. Besonders wichtig ist hierbei der zentrale Lagermonitor. Durch die entsprechenden Data Sources besteht ebenfalls eine gute Konnektivität in das SAP Business Warehouse, welches für die mittel- und langfristige Planung verwendet werden kann.

Sie haben offene Fragen oder benötigen Unterstützung? Sie möchten mehr Details erfahren und wünschen eine individuelle Beratung oder Schulung? Melden Sie sich gerne unverbindlich und wir sprechen darüber. Gerne stehe ich Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Cedric King

Cedric King

Mein Name ist Cedric King und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


2 Kommentare zu "SAP EWM Monitoring in S/4HANA"

Katrin Weiß - 5. August 2019 | 11:45

Guten Tag Herr King,

wie kann ich Lagerplätze für die Einlagerung sperren?

Antworten
Cedric King - 5. August 2019 | 19:12

Hallo Frau Weiß,

im EWM gibt es zwei Möglickeiten Lagerplätze zu sperren und zu entsperren.

1. Transaktion /SCWM/LS02 –> Hier können Ein- und Auslagerungssperren für einzelner Lagerplätze gesetzt werden. Unter „Status“ gibt es zwei Checkboxen zum setzen der Ein- und Auslagerungssperre.

2. Transaktion /SCWM/MON –> Unter „Bestand und Platz“, „Lagerplatz“ können Sie unter „weitere Methoden“ die Funktionen Sperren und Entsperren nutzen, um Lagerplatzsperren auch massenhaft zu pflegen.

Welche Fragen haben Sie sonst noch im EWM Umfeld?`

Viele Grüße,
Cedric King

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support