Tim Lutz
 - 22. Februar 2021

Einkauf mit SAP wie bei Amazon

Mit SAP einkaufen wie bei Amazon

Nirgendwo kauft es sich bequemer ein als bei Amazon: Auf einer übersichtlichen Startseite finden Sie auf einen Blick alles, was Sie brauchen. Über die Suchleiste sind gewünschte Produkte nur ein Keyword entfernt und in Ihrem Kundenkonto sehen Sie den Status Ihrer Bestellungen in Sekundenschnelle ein. Wie wäre es, wenn Sie das Gleiche auch von Ihrem unternehmensinternen Einkauf sagen könnten? Mit SAP einkaufen wie bei Amazon – hier erfahren Sie, wie’s geht.

Mit SAP Ariba einkaufen heißt effizient einkaufen

Um die Effizienz Ihres Einkaufs zu steigern, um Kosten zu sparen und um Maverick Buying vorzubeugen, brauchen Sie ein E-Procurement-System. SAP Ariba sticht hier besonders hervor und überzeugt durch seine einfache Handhabbarkeit. Die Startseite von Ariba steht der von Amazon in Sachen Übersichtlichkeit und intuitiver Bedienbarkeit durch die Aufteilung in Kacheln in nichts nach. Ich bin mir sicher, dass Sie auch als absoluter Neuling im Ariba-Universum die drei wichtigsten Prozessschritte ohne große Einführung durchführen könnten:

  • eine Bestellung vornehmen
  • eine Bestellung genehmigen
  • ihren Status verfolgen
SAP Ariba

Abbildung 1: Startseite von SAP Ariba im Kachel-Design.

Custom Forms in Ariba ermöglichen es Ihnen, die Eingabemasken flexibel an einzelne Nutzergruppen anzupassen – so stehen bei jedem Nutzer die Felder im Fokus, die für seine Aufgaben relevant sind.

Bei der Eingabe von Bestelldaten unterstützt das System Sie, indem es einige Felder automatisch ausfüllt.

Mit Ariba digitalisieren Sie Ihren kompletten Einkaufsprozess über ein flexibles Netzwerk und können sogar noch weitere Prozesse integrieren.

Whitepaper: E-Procurement-Systeme im Vergleich

E-Procurement steigert die Effizienz in der Beschaffung, senkt Kosten und beugt Maverick Buying vor. Es bleibt die Frage, welches System das richtige für Sie ist!

Mindsquare E-Procurement für den simpleren Prozess und den schmaleren Geldbeutel

Einen kleinen Haken hat Ariba dann doch – Die Lösung stellt ein zusätzliches System in Ihrer Gesamtlandschaft dar, für das zusätzliche Lizenzkosten und Aufwand anfallen.

Wenn Sie mit relativ simplen Prozessen arbeiten, sind Sie möglicherweise nicht bereit, dafür in Ariba zu investieren. Zum Glück gibt es für Sie Alternativen: z. B. das mindsquare E-Procurement. Die Lösung ist vollständig in SAP integriert und greift auf Fiori Apps zurück, um Bestellungen zu genehmigen, bzw. nachzuverfolgen. Sie benötigen also kein zusätzliches System – Preis und Aufwand sinken.

Wenn Sie eine Bestellung aufgeben möchten, gelangen Sie über das Fiori Launchpad in die Bestellmaske. Wie bei Ariba geben Sie auch hier einfach Ihren Suchbegriff ein und bestellen das gewünschte Produkt per Mausklick. Dabei müssen Sie nicht jedes einzelne Feld manuell ausfüllen – auch hier sind die Felder automatisch vorbefüllbar.

SAP Ariba

Abbildung 2: Bestellmaske des mindsquare E-Procurement.

Einen weiteren Vorteil bietet mindsquare Lösung fürs E-Procurement: Sie können die Lösung bereits nutzen, bevor Sie Ihre Systeme auf S/4HANA umgestellt haben. Auf diese Weise können Sie den Migrationsprozess im Vornerein schon etwas entzerren. 

SAP Webshop Mindlogistik

SAP-Webshop für Material- und Dienstleistungs­anforderungen

Mit SAP so einfach einkaufen wie bei Amazon? Mit unserer E-Procurement-Lösung ermöglichen wir Ihnen genau das. Sie erhalten eine Webshop-Anwendung, die auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist und mit dem Ihre Mitarbeiter alle unternehmensrelevanten Materialien und Dienstleistungen über ausgewählte ...

Fazit  

Im eigenen Unternehmen genauso komfortabel und effizient einkaufen wie bei Amazon – E-Procurement macht’s möglich. Welches System aber das richtige für Ihr Unternehmen ist – ob SAP Aribamindsquare E-Procurement oder ein ganz anderes System – hängt von Ihrer individuellen Situation, Ihrer Systemlandschaft, und Ihren Zielen ab. Letztendlich müssen Sie diese Entscheidung also für sich treffen. Wir unterstützen Sie aber gerne dabei! Sprechen Sie uns einfach an und gemeinsam finden wir eine passende Lösung für Ihr Unternehmen.  

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Eine neue mobile Logistik App? Meistens stellt sich zu Beginn die Frage: Auf was für eine Technologie sollen wir dabei setzen? Wollen wir eine App von der Stange kaufen? Reicht uns die Nutzung einer (mobilen) Anwendung, welche mithilfe von Webtechnologien […]

weiterlesen

Im Bereiche von mobile Logistik Apps nutzen wir sehr häufig Technologien wie HTML5 um Anforderungen umzusetzen. Um bei der Nutzung von Webtechnologien auch auf Gerätespezifische Funktionen, wie beispielsweise einen Barcodescanner, zuzugreifen kommen Phonegap Plugins zum Einsatz.

weiterlesen

Viele Mitarbeiter bestellen immer öfter im Alleingang und am zentralen Beschaffungssystem vorbei, da Bestellungen über das Unternehmenssystem meist zu umständlich sind. Warum also nicht einfach selbst etwas bestellen und erst im Nachhinein die Bestellanforderung manuell ausfüllen? Ganz einfach: Auf den […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice
Expert Session