Tim Lutz
19. Juni 2023

Smart Picking 

Smart Picking ist ein Begriff, der sich auf eine fortschrittliche Methode oder Technologie bezieht, die in Lagerhäusern und Logistikzentren eingesetzt wird. Es geht dabei vor allem darum, den Kommissionierprozess zu optimieren, also die Auswahl von Produkten oder Artikeln aus einem Lager, um Bestellungen zusammenzustellen. Mehr dazu und wie Smart Picking funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist Smart Picking und wie funktioniert es?

Smart Picking ist eine fortschrittliche Methode zur Kommissionierung von Artikeln in Lagern und Logistikzentren. Es nutzt automatisierte Systeme wie Roboter und maschinelles Lernen, um den Kommissionierungsprozess zu optimieren. Mit Hilfe von Sensoren, Kameras, RFID-Etiketten (Radio Frequency Identification) und maschineller Bildverarbeitung werden Produkte im Lager erfasst und identifiziert, um effizientere Routen zu berechnen und die Kommissionierzeit zu verkürzen.

mobile-datenerfassung

E-Book: Mobile Datenerfassung (MDE)

Erfahren Sie mehr über die mobile Datenerfassung, mit deren Hilfe Sie Prozesse optimieren können.

Wie kann Smart Picking umgesetzt werden?

Automatisierte Roboter

Eine Möglichkeit besteht darin, automatisierte Roboter in den Kommissionierprozess zu integrieren. Diese Roboter können wie erwähnt mit Sensoren, Kameras und Greifern ausgestattet sein, um Produkte im Lager zu erfassen, zu identifizieren und auszuwählen. Sie können sie so programmieren, dass sie optimale Routen berechnen und die ausgewählten Artikel in Behälter oder auf Förderbänder legen.

Automatisierte Systeme und menschliche Arbeit kombinieren

Eine weitere Integrationsmöglichkeit besteht in einer Kombination aus menschlicher Arbeitskraft und automatisierten Systemen. Sie können AR-basierte Systeme oder Pick-by-Voice-Technologien einsetzen, um Ihre Mitarbeiter bei der Auswahl der richtigen Artikel zu unterstützen. Diese Systeme können Anweisungen anzeigen oder Mitarbeitern sprachgesteuerte Anweisungen geben, um den Kommissionierungsprozess effizienter zu gestalten.

AI-basierte Softwarelösungen

Neben physischen Robotersystemen können Sie auch softwarebasierte Lösungen einsetzen. Diese nutzen maschinelles Lernen, Algorithmen und Datenanalyse, um den Lagerbestand zu überwachen, die Lagerplatzierung zu optimieren und effiziente Routen zu berechnen. Solche Lösungen können Sie dann in bestehende Lagerverwaltungssysteme integrieren, um eine nahtlose Koordination des Kommissionierprozesses zu ermöglichen.

Bei der Integration von Smart Picking ist eine sorgfältige Planung, Schulung der Mitarbeiter und Anpassung der Prozesse entscheidend. Jeder Lager- oder Logistikbetrieb hat spezifische Anforderungen, daher ist es wichtig, dass Sie richtige Integrationsoptionen wählen und sicherstellen, dass die Systeme reibungslos zusammenarbeiten, um die Effizienz und Genauigkeit des Kommissionierprozesses zu maximieren.

Die Industrie 4.0 spielt in der Logistik und Produktion eine immer größere Rolle. In diesem Webinar zeigen wir Ihnen daher anhand von Praxisbeispielen, wie KIs in diesem Umfeld eingesetzt werden.

Vorteile von Smart Picking

Gegenüber manuellem Picking ergeben sich einige Vorteile. Hier sind die wichtigsten:

  • Effizienzsteigerung: Smart Picking automatisiert den Kommissionierprozess, was zu einer erheblichen Effizienzsteigerung führt. Durch den Einsatz von Robotern oder automatisierten Systemen können mehrere Aufträge gleichzeitig bearbeitet werden, wodurch sich der Durchsatz erhöht. Dies ermöglicht eine schnellere und effizientere Auftragsabwicklung.
  • Fehlerreduktion: Da Smart Picking auf automatisierten Systemen basiert, werden menschliche Fehler minimiert. Die Wahrscheinlichkeit von Kommissionierfehlern, wie z. B. die Entnahme des falschen Artikels oder der falschen Menge, wird deutlich reduziert. Das führt zu einer höheren Genauigkeit und Kundenzufriedenheit.
  • Optimierung des Lagerbestands: Es wird eine bessere Kontrolle und Verwaltung des Lagerbestands ermöglicht. Durch den Einsatz von Sensoren und automatisierten Systemen kann der Lagerbestand in Echtzeit überwacht werden. So können Engpässe oder Überbestände erkannt und die Lagerhaltung optimiert werden.
  • Flexibilität und Skalierbarkeit: Derartige Systeme sind in der Regel flexibel und leicht skalierbar. Sie können an die spezifischen Anforderungen eines Lagers oder Logistikzentrums angepasst werden. Bei Bedarf können weitere Roboter oder automatisierte Systeme hinzugefügt werden, um steigenden Anforderungen gerecht zu werden.
  • Einsparung von Arbeitskräften: Durch den Einsatz können Unternehmen ihre Abhängigkeit von manuellen Arbeitskräften reduzieren. Dies kann zu Kosteneinsparungen führen und gleichzeitig Arbeitskräfte für andere Aufgaben freisetzen, die menschliche Präsenz erfordern.
  • Verbesserte Sicherheit: Smart Picking kann dazu beitragen, die Sicherheit im Lager zu erhöhen. Indem schwere oder gefährliche Aufgaben von Robotern übernommen werden, können potenzielle Verletzungen oder Unfälle der Mitarbeiter reduziert werden.

Fazit

Smart Picking wird zunehmend in verschiedenen Branchen und Unternehmen eingesetzt, ist aber noch nicht überall weit verbreitet. Die Verbreitung dieser Methode hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art der Produkte, der Größe des Lagers oder Logistikzentrums, den Investitionskosten und der technologischen Infrastruktur.

In einigen Branchen wie dem E-Commerce und dem Einzelhandel, in denen hohe Bestellvolumina und eine schnelle Auftragsabwicklung erforderlich sind, hat Smart Picking bereits eine größere Verbreitung gefunden. Große E-Commerce-Unternehmen setzen bereits verstärkt auf automatisierte Robotersysteme für die Kommissionierung, um ihre Effizienz zu steigern.

In anderen Branchen und kleineren Unternehmen ist Smart Picking möglicherweise noch nicht so weit verbreitet. Die Einführung automatisierter Systeme erfordert erhebliche Investitionen in Technologie, Infrastruktur und die Schulung der Mitarbeiter. Daher können diese Faktoren bei der Verbreitung von Smart Picking eine Rolle spielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass “Smart Picking” kein einheitlicher Begriff ist und je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben kann. In einigen Fällen kann er sich beispielsweise auf intelligente Algorithmen oder Softwarelösungen beziehen, die zur Auswahl von Informationen oder Daten anstelle der Auswahl physischer Produkte aus einem Lager verwendet werden.

FAQ

Was ist Smart Picking?

Smart Picking ist eine fortschrittliche Methode zur Kommissionierung von Artikeln in Lagern und Logistikzentren, welche automatisierte Systeme wie Roboter und maschinelles Lernen nutzt, um den Kommissionierungsprozess zu optimieren.

Wie funktioniert Smart Picking?

Robotergestütztes Smart Picking arbeitet meist mit Sensoren, Kameras, RFID-Etiketten (Radio Frequency Identification) und maschineller Bildverarbeitung. So werden Produkte im Lager erfasst und identifiziert, um effizientere Kommissionierrouten zu berechnen.

Was sind die Vorteile von Smart Picking?

Smart Picking kann viele Benefits bringen, vor allem sorgt die Automatisierung der Kommissionierung für eine erhöhte Effizienz und schnellere Auftragsabwicklung. Gleichzeitig wird durch das Reduzieren manueller Arbeit die menschliche Fehleranfälligkeit auf ein Minimum gesenkt.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Bereichsleiter IT für Produktion und Logistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Weiterführende Inhalte

Unsere Checkliste zum Thema "So finden Sie den richtigen Partner für Ihr SAP Logistik Projekt"

Verwandte Beiträge

Bei der Integration von SAP und Salesforce geht es nicht darum, beide Systeme grundlegend zu trennen, sondern Stammdaten zwischen dem SAP ERP Modul Sales & Distribution (SD) und der Customer […]

weiterlesen

SAP WM wird zu SAP S/4HANA Stock Room Management! Diese Nachricht teilte die SAP SE indirekt mit der Ankündigung des neuen Moduls Stock Room Management Ende Juli mit.

weiterlesen

Das E-Procurement-System SAP SRM (Supplier Relationship Management) unterstützt Unternehmen dabei, ihr Beschaffungs- und Lieferantenmanagement zu realisieren. Von der Bedarfsermittlung über die Erteilung von Aufträgen bis hin zur Bezahlung – mit […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu Smart Picking 

Mit dieser App können Sie Lagereinheiten direkt mobil auf einen anderen Lagerplatz buchen und dadurch Papier sowie unnötige Laufwege sparen.

Mehr Informationen

Stehen Sie vor der Herausforderung, dass Sie Informationen zu Lagerfächern noch am PC prüfen müssen? Mit dieser App können Sie sich diesen Weg sparen und die Informationen am Lagerfach einholen.

Mehr Informationen

Daten mobil und ohne festen Arbeitsplatz mittels Hardware-Geräten aufnehmen – das verspricht die mobile Datenerfassung, kurz MDE.

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice