Tim Lutz
 - 3. Februar 2020

Nachträgliche Vergütung

Wenn ein Kunde einen bestimmten Mindestumsatz erreicht oder eine andere Bedingung erfüllt, dann zahlt der Lieferant einen Bonus, eine nachträgliche Vergütung, aus. So können Kunden die Einkaufspreise reduzieren, wenn sie in größeren Mengen beim gleichen Lieferanten einkaufen und andersherum können Lieferanten Kunden binden und ihr Sortiment steuern, indem sie gezielt Anreize schaffen, bestimmte Produkte zu kaufen.

Mehr Kontrolle durch rückwirkende Boni

Bonuszahlungen, Werbekostenzuschüsse und andere nachträgliche Vergütungen sind Zahlungen, die Lieferanten ihren Kunden rückwirkend gewähren. Anders als bei Rabatten, die sich direkt auf die Rechnung auswirken, hat der Lieferant dadurch mehr Kontrolle über die Bedingungen, an die eine Bonuszahlung geknüpft wird.

SAP CCS Einführung

E-Book: SAP CCS Einführung

In diesem E-Book erhalten Sie einen Einstieg in das Thema „Bonusabrechnung mit SAP CCS“ geben.

So kann zum Beispiel der Jahresumsatz eines Kunden erst am Anfang des Folgejahres beurteilt werden. Der Lieferant erhält so die Möglichkeit, mit dem Kunden verschiedene geschäftliche Ziele zu vereinbaren.

Zum Beispiel: „Bei einer Umsatzsteigerung von 10 % bekommst du 1 % Bonus auf deinen gesamten Umsatz.“ Lieferanten können so steuern, was der Kunde in welcher Menge kauft und Einkäufer haben ein weiteres Werkzeug, um ihre Einkaufspreise zu senken.

Bonusabwicklung: maßgebliche Einflussgröße bei Preisen & Margen

Vor allem im Großhandel können solche Bonusabsprachen einen großen Einfluss auf die Preise und Margen haben. Deshalb ist es für Unternehmen sehr wichtig, zu jedem Zeitpunkt einen Überblick über ausstehende Bonuszahlungen zu haben.

In einigen Branchen ist es üblich, bis zu 20 % des Verkaufspreises als Bonuszahlung zurückzuerstatten. Viele Unternehmen wollen deshalb ihre Bonusabwicklung digitalisieren, um immer aktuelle Auswertungen zu den Bonusansprüchen zu haben.

Kickstarter - Bonusprozesse mit SAP CCS

Kickstarter – Bonusprozesse mit SAP CCS

CCS (Konditionskontraktabrechnung) ist das neue Modul von SAP mit dem Sie die Transparenz über Ihre Bonuskonditionen im Einkauf und Verkauf erhöhen können. Mit CCS werden alle Konditionen zeitnah und korrekt abgerechnet. Sie gewinnen so mindestens 1% ihres Bonusvolumens zurück, das aktuell nicht ...

Konditionsmanagement mit SAP CCS

Die alte Bonuslösung von SAP stieß beim Abbilden nachträglicher Vergütung häufig an ihre Grenzen. Mit dem Modul SAP CCS (Condition Contract Settlement), deutsch „Konditionskontraktabrechnung“, ermöglicht SAP nun ein deutliches Plus an Flexibilität, Effizienz und Nachvollziehbarkeit beim Konditionsmanagement.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:


Das könnte Sie auch interessieren

Für wie viele Prozesse in Ihrem Unternehmen nutzen Sie Daten aus dem SAP MM Materialstamm? Vermutlich für sehr viele.

weiterlesen

Maschinen, die miteinander kommunizieren, flexible Arbeitsplanung und Einsparung von Ressourcen – ist das nicht eine schöne Vorstellung? In Zeiten von Industrie 4.0 können Sie genau das umsetzen. Doch welche Möglichkeiten haben Sie und was ist überhaupt das Industrial Internet of […]

weiterlesen

Ab 2025 wird das klassische SAP WM nicht mehr weiterentwickelt, allerdings existiert es in S/4HANA in Teilen als SAP Stock Room Management weiter und ist somit weiterhin nutzbar. Doch ist Ihr System bereit für eine Umstellung? In diesem Beitrag zeige […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu Nachträgliche Vergütung

SAP CCS ermöglicht es Ihnen, die Transparenz über Ihre Bonuskonditionen im Einkauf und Verkauf zu erhöhen sowie alle Konditionen zeitnah und korrekt abzurechnen.

Mehr Informationen

Unser CCM Konditionskontrakt Reporting liefert Ihnen alle Informationen, die Sie zur Verwaltung Ihrer Bonusvereinbarungen benötigen.

Mehr Informationen

Wenn Sie bereits Ship and Debit in Ihrem Unternehmen einsetzen, dann sind Sie sich bestimmt darüber bewusst, dass der Prozess stets optimiert und angepasst werden muss. Vielleicht erzielt Ihre bisherige Lösung noch nicht die Ergebnisse, die Sie sich erhofft haben?

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice
Expert Session