Tim Lutz
10. Oktober 2022

Außenhandelsgeschäfte in SAP SD abbilden

Außenhandel

Durch die zunehmende Globalisierung der Märkte und zunehmender Komplexität der Unternehmensstrukturen gewinnt eine effiziente Abwicklung der Außenhandelsgeschäfte immer mehr an Bedeutung. Die Komponente SD-FT (Foreign Trade - Außenhandel/Zoll), hilft Ihnen dabei, Ihre internationale Wettbewerbsposition erfolgreich auszubauen, um für zukünftige Entwicklungen im Außenhandelsgeschäft optimal gerüstet zu sein.

Kernfunktionen von SAP Außenhandel/Zoll

Der Außenhandel von SAP bietet Ihnen folgende Kernfunktionen:

  • Einsatz aller Import- und Exportprozesse und effiziente Integration in die Logistikkette
  • Automatische Überprüfung der Ausfuhrgenehmigungen auf der Grundlage von aktuellen Vorschriften
  • Vereinfachung des Berichtswesens durch automatische Verfahren für Erstellung, Druck und Vorlage von Meldungen
  • Identifikation der Produkte für Präferenzabwicklung
  • Effiziente Abwicklung der Geschäftsprozesse durch EDI-Kommunikation
  • Abrufbarkeit der Außenhandelsdaten in allen relevanten SAP-Komponenten (vor Warenausgang)
  • Änderung von Daten in der Rechnung selbst nach Warenausgang

Zusätzlich ist der Außenhandel in SAP eng mit der Materialwirtschaft (MM – für die Importabwicklung), dem Vertrieb (SD – für die Exportabwicklung) und dem Finanzwesen (FI – Dokumenten- und Rechnungsgeschäfte) verzahnt.

Vertrieb

E-Book: Vertrieb mit SAP SD fehlerfrei abbilden und integrieren

In diesem E-Book erfahren Sie mehr darüber, wie Sie den Vertrieb optimalen abbilden und Stolpersteinen aus dem Weg gehen können.

Komponenten

Zu den Grundfunktionen von Außenhandel/Zoll gehört unter anderem die Pflege von außenhandelsrelevanten Stammdaten, welche in Lieferantenstammsätzen, Einkaufsinfosätzen, Materialstammsätzen und Kundenstammsätzen enthalten sind. Diese Daten werden vom System direkt als Vorschlagswerte in den Bestellungen und Lieferavisen in MM sowie in den Lieferungen und Fakturabelegen in SD verwendet. Zudem werden sie indirekt bei der automatischen Ermittlung zusätzlicher exportrelevanter Daten genutzt, die dann in Lieferungen und Fakturabelegen übernommen werden.

Darüber hinaus besteht Außenhandel/Zoll aus folgenden Komponenten:

Kommunikation/Druck (SD-FT_COM)

Bietet eine aktive Schnittstelle für den Versand von Daten über international verfügbare Datenfernübertragungssysteme (EDI) an Zollbehörden und andere staatliche Behörden. Zusätzlich ermöglicht die Komponente den Zugriff auf Zollagenten und Spediteure, sowie den Druck von Dokumenten, die für den internationalen Warenhandel erforderlich sind.

Gesetzliche Kontrolle (SD-FT-CON)

Prüft, ob Einkaufs- und Verkaufstransaktionen im internationalen Handel auf Grundlage der aktuellen Gesetze und Vorschriften rechtlich zulässig sind. Besonders dann nützlich, wenn Ausfuhrgenehmigungen für Länder erforderlich sind, mit denen Sie Außenhandel betreiben, oder wenn gesetzliche Sonderregelungen den Handel mit diesen Ländern einschränken.

Periodische Abschlüsse (SD-FT-GOV)

Vereinfacht die Erstellung von Anmeldungen, die von Zollstellen und sonstigen staatlichen Stellen vorgeschrieben sind, vor allem von der EU, der EFTA, NAFTA und Japan. Für die Erstellung werden Daten aus Belegen der Materialwirtschaft (MM) und des Vertriebs (SD) übernommen.

Präferenz (SD-FT-PRE)

Legt fest, ob Produkte als solche bezeichnet werden können, die in der Wirtschaftszone, aus der exportiert wird oder Waren entsprechend den aktuellen Vorschriften versendet werden, ihren Ursprung haben. Falls sie als Ursprungswaren festgelegt werden, können sie präferenzberechtigt sein und keinen Zöllen unterliegen oder für einen ermäßigten Abgabensatz in Frage kommen.

Dokumentengeschäfte (SD-FT-LOC)

Ermöglicht, den Stammsatz eines Akkreditivs anzulegen und diesen einer Vertriebsbeleg-Transaktion zuzuordnen. Dieser Stammsatz wird im SAP-System als “Finanzdokument” bezeichnet.

Indem ein Finanzdokument einem Vorgang zugeordnet wird, kann sichergestellt werden, dass die Daten in den zugehörigen Vertriebsbelegen mit den Bedingungen des Finanzdokuments übereinstimmen. Dem Exporteur wird die termingerechte und vollständige Zahlung bestätigt. Dem Importeur wird wiederum bestätigt, dass die Waren, für die er bezahlt hat, genau diejenigen sind, die er auch bestellt hat, sowie die Bestätigung, dass die Waren tatsächlich versandt wurden. Somit können Risiken und Unstimmigkeiten im Außenhandelsgeschäft reduziert und vorgebeugt werden.

Import-Basismodul (SD-FT-IMP)

Ermöglicht eine länderneutrale Importabwicklung für Außenhandelstransaktionen und enthält sämtliche dafür erforderlichen Daten und Strukturen. Mit der Importsimulations-Funktion können außerdem Importvorgänge getestet, Zollabgaben für importierte Waren berechnet und erforderliche Dokumente und Bescheinigungen für die Importabwicklung angezeigt werden.

Webinar Vertriebsherausforderungen in SAP SD Beitragsbild
Vertriebsprozesse sind meist sehr komplex und es ist eine Herausforderung, den gesamten Prozess in einem System abzubilden. In diesem Webinar erfahren Sie anhand von Best Practices, wie Sie typische Vertriebsherausforderungen mit dem Modul SAP SD meistern können.

Vorteile und Zukunftsaussicht

Die Komponente SD-FT ist eine benutzerfreundliche und kosteneffektive Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihre Import- und Exporttransaktionen gesetzmäßig ablaufen und die Abgaben, die den Zollbehörden zu entrichten sind, sofort und exakt berechnet werden. Dazu ist sie in alle relevanten SAP-Systemkomponenten voll integriert und ermöglicht so eine weitestgehende Automatisierung der Prozesse und minimiert menschliche Fehler.

Jedoch ist anzumerken, dass spätestens mit der Migration auf SAP S/4HANA 2027 mit Änderungen zu rechnen ist. Denn S/4HANA wird die Komponente SD-FT (und MM-FT) nicht unterstützen, da es mit “International Trade” eine neue Lösung bietet. Diese besitzt eigene Funktionalitäten und Features, weshalb Unternehmen sich auf eine Umstellung hinsichtlich ihres Außenhandelmanagements vorbereiten müssen.

Haben Sie weitere Fragen?

Sie haben Fragen zum Thema Außenhandel und benötigen Hilfe bei der Integration von Systemen? Sie wollen Ihre Vertriebsprozesse nachhaltig optimieren und effizienter gestalten? Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Herausforderungen. Wir haben Best Practices entwickelt, um SAP SD möglichst nah am Standard zu optimieren, und finden auch für komplexe Anforderungen maßgeschneiderte Lösungen.

Tim Lutz

SAP SD Beratung

Sie haben Fragen rund um das Thema SAP SD oder brauchen Hilfe bei speziellen Problemen im SD-Modul? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf, um in einem Vorgespräch zu prüfen, wie wir Sie unterstützen können.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Bereichsleiter IT für Produktion und Logistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Faktura ist ein allgemeiner Überbegriff für Rechnungen, Gutschriften, Lastschriften, Stornobelege und Proformarechnungen. Sie wird angelegt, um beispielsweise Rechnungen oder Gutschriften zu erstellen.

weiterlesen

Dieser Beitrag soll Ihnen einen Überblick über die relevantesten SAP Transaktionscodes im Bereich SAP SD - für die Auslieferung und die Anlieferung geben.

weiterlesen

Im SAP SD Modul (Sales and Distribution) wird mit einer Vielzahl von Transaktionen gearbeitet. Alle relevanten Transaktionscodes sind über einen Pfad im SAP Menü zu finden. Profis benutzen jedoch den […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice