Tobias Hebenbrock
22. Oktober 2021

Den richtigen Abrechnungsdatumstyp für Ihre Konditionskontrakte finden – CCM/CCS

Abrechnungsdatentypen fuer Konditionskontrakte

In Konditionskontrakten der SAP können Sie eine Vielzahl von Abrechnungsterminen einstellen. Bei jedem Termin stehen Ihnen jedoch mehrere „Abrechnungsdatumstypen" zur Verfügung. Wissen Sie manchmal nicht, welcher Typ der richtige für Ihre Situation ist? Dieser Beitrag hilft Ihnen dabei, sich für die richtige Art zu entscheiden.

Endabrechnung

Jeder Konditionskontrakt sollte mindestens einen Abrechnungstermin haben – die Endabrechnung. Mit ihr werden zum Ende der Laufzeit die gesamten relevanten Umsätze ermittelt und die passenden Gutschriften oder Gutschriftsanforderungen erstellt. In diesem Zuge werden auch die bis dahin gebildeten Rückstellungen aufgelöst.

Teilabrechnung

Wird nicht der gesamte Konditionskontrakt auf einen Schlag abgerechnet, besteht auch die Möglichkeit, Teilbeträge zu berechnen. Ein Beispiel hierfür ist eine Vereinbarung über ein Jahr, bei der jeden Monat eine Teilabrechnung geschieht. Zum Anfang des folgenden Monats kann so der vorige Monat abgerechnet und die fällige Gutschrift berechnet werden.

Kumulierte Teilabrechnung

Bei der „normalen“ Teilabrechnung wird lediglich der Zeitraum seit der letzten Abrechnung betrachtet. Falls nicht in jedem Abrechnungszeitraum Umsätze anfallen, kann es sinnvoll sein, die Teilabrechnungen im Customizing auf „kumuliert“ zu stellen. Hierbei werden dann die vergangenen Abrechnungszeiträume ebenfalls mit einbezogen.

Unsere Infografik: Überblick CCS-Customizing

Infografik: Überblick CCS Customizing

Erhalten Sie mit unserer Infografik einen Überblick von CCS Customizing.

Delta-Abrechnung

Ist bereits eine Abrechnung eines Termins erfolgt, kann eine Korrektur sinnvoll sein – beispielsweise weil bei der Anlage des Kontrakts ein Fehler unterlaufen ist oder Ihr Geschäftspartner eine andere Berechnungsgrundlage angenommen hat. Wenn Sie die Konditionen oder die Umsatzbasis anpassen, können Sie mithilfe der Delta-Abrechnung dafür sorgen, dass eine Abrechnung über die Differenz zwischen alter und neuer Bemessungsgrundlage erfolgt.

Wenn Sie die Abweichung frühzeitig bemerken, besteht aber auch die Möglichkeit, die Abrechnungen zu stornieren und neu durchzuführen.

Deltaabgrenzungen

SAP CCM bildet bei entsprechender Konfiguration im laufenden Betrieb automatisch Rückstellungen. Es kann vorkommen, dass sich die Konditionen nach gebildeten Rückstellungen verändern – beispielsweise weil es eine neue Absprache mit dem Geschäftspartner gibt. Die bereits gebildeten Rückstellungen werden dabei nicht automatisch geändert. Um die zu niedrigen oder zu hohen Rückstellungen zu korrigieren, können Sie einen Abrechnungstermin vom Typ „Deltaabgrenzungen“ abrechnen.

SAP-MM Transaktionen für Ihre Rechnungsprüfung

SAP CCS/CCM: Konditionskontrakt Reporting

Unser CCM Konditionskontrakt Reporting liefert Ihnen alle Informationen, die Sie zur Verwaltung Ihrer Bonusvereinbarungen benötigen.

Automatische Generierung von Abrechnungsterminen

Mithilfe von frei definierbaren Kalendern können Sie Teil- oder Endabrechnungstermine generieren lassen. Dies erleichtert Ihnen die Anlage des Konditionskontraktes erheblich, da Sie ansonsten unter Umständen dutzende Termine manuell eintragen müssten. Auch bei Nutzung dieser vordefinierten Kalender haben Sie die Möglichkeit, manuell abweichende Termine hinzuzufügen und andere Termine händisch zu entfernen. Somit ist weiterhin eine große Flexibilität gewährleistet.

Sie haben eine Frage zu den Abrechnungsdatumstypen oder dem Konditionskontraktmanagement im Allgemeinen? Melden Sie sich gerne bei uns!



Das könnte Sie auch interessieren

Aktuell ist in vielen Unternehmen die Umstellung auf S/4HANA eines der größten Themen im SAP-Umfeld. Häufig habe ich bereits die Frage gehört, ob CCS (Condition Contract Settlement) in S/4HANA weiterhin genutzt werden kann und ob es überhaupt sinnvoll ist, CCS […]

weiterlesen

Bei der Bonusabrechnung geht es häufig um große Geldbeträge. Um sicherzustellen, dass hier keine Fehler gemacht werden, ist es sinnvoll, dass Bonusvereinbarungen (Konditionskontrakte) schon vor der Abrechnung geprüft werden.

weiterlesen

Das SAP Condition Contract Management (CCM) oder auch Konditionskontraktmanagement in SAP S/4HANA eignet sich nicht nur dafür, Bonusvereinbarungen abzubilden. Durch die hohe Flexibilität können Sie damit auch andere Prozesse, bei denen Abrechnungen durchgeführt werden, realisieren. Wie dies aussehen kann, erfahren […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Lea Sittermann
Lea Sittermann Kundenservice